Externer Datenschutzbeauftragte.

 

Öffentliche und nicht öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten automatisiert erheben, verarbeiten oder nutzen, sind verpflichtet, bei diesen Arbeiten die Ausführungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie anderer Vorschriften über den Datenschutz sicherzustellen. Der oder die Datenschutzbeauftragte ist Organ der Selbstkontrolle; sie unterstützen und beraten ihr Unternehmen.

Unternehmen haben einen betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz schriftlich zu bestellen, wenn sie bei der automatisierten Datenverarbeitung mindestens 10 Personen oder bei der Verarbeitung auf andere Weise (manuelle Verfahren) mindestens 20 Personen beschäftigen. Maßgeblich ist nicht die Anzahl der Arbeitnehmer, sondern die der im Unternehmen tätigen "Personen" (d.h. auch freie Mitarbeiter, Auszubildende und Geschäftsführer).

 

Wie kann ich Sie dabei unterstützen? 

 

Als Zertifizierter Datenschutzbeauftragte kann ich in Ihrem Unternehmen die Rolle des externen Dateschutzbeauftragten übernehmen, oder von extern Ihren internen Datenschutzbeauftragten unterstützen. 

Zur Aufgabenerfüllung gehören technische, organisatorische und rechtliche Kenntnisse. Der DSB muss die gesetzlichen Regelungen, wie die Grundrechte mit Datenschutzbezug, das Bundesdatenschutzgesetz, bereichsspezifische datenschutzrechtliche Regelungen und die einschlägigen Spezialvorschriften des Fachbereichs kennen und sicher anwenden können.

 

Hier gehts zum Datenschutzbeauftragten

 

 

ITK Systemhaus Christoph Kutsche    kundenservice@btk-buerotechnik.de Tel.: 02625 960219